Close

Warum Intervallfasten gegen diverse Beschwerden hilft

Intervallfasten oder intermittierendes Fasten ist ein neuer Trend in der Ernährungsmedizin. Es kann einerseits genutzt werden um Gewicht zu verlieren. Wichtiger sind aber die Positiven Effekte auf den gesamten Körper und das Immunsystem.
Vor einigen Jahren habe ich einmal im Jahr eine Woche gefastet. Das schaffe ich heute nicht mehr. Vor allem wenn man im Beruf steht.
Deshalb ist das Intervallfasten eine gute Methode doch wieder den Körper zu entgiften und etwas Gewicht zu reduzieren. Ich selber habe mich für das 16/8 System entschieden an 5 Tagen in der Woche. Diese Form kann ich besser mit meiner Arbeit und meiner Lebensweise vereinbaren.

Was passiert beim Fasten und Intervallfasten mit dem Körper?
Nach ca 5 Stunden hat der Körper den Blutzuckerspiegel gesenkt und greift dann langsam auf die Fettreserven zu. Wer also während des Fasten einen einzigen Tropfen Milch zu sich nimmt, unterbricht diesen Vorgang und alles beginnt von vorne. Mit der Fettverbrennung werden auch diverse schädliche Stoffe die sich im Fett abgelagert haben frei gesetzt. Deshalb beim Fasten unbedingt reichlich trinken! Die empfohlenen 3 bis 4 Liter schaffe ich nicht. Aber 2 bis 2,5 Liter sind bequem zu realisieren. Auch mindert das regelmäßige Wasser trinken das Hungergefühl. Mit dem Harnfluss werden auch diverse abgelagerte Giftstoffe ausgeschwemmt.
Intervallfasten sorgt auch dafür, dass der Körper weniger Entzündungsstoffe produziert. Ob es bei mir hilft, dazu komme ich in einem späteren Abschnitt.
Wer sich für das Intervallfasten entscheidet muss auch die nötige Disziplin mitbringen. Es hört sich alles so einfach an. Es zu realisieren ist aber nicht ohne. Vor allem für Anfänger ist es sehr schwierig. Der Tagesablauf verändert sich. Der Partner muss auch dahinter stehen. Und man muss sehr konsequent sein. Denn wie oben beschrieben, unterbricht jede Zuführung von Zucker oder Milch und anderes den Prozess des Fastens.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2022 Kochen mit Juergen | WordPress Theme: Annina Free by CrestaProject.